Kooperationen

Wir bekommen große Unterstützung von unseren Kooperationspartnern und Freunden. Ohne sie wäre das Angebot unseres Teehauses wohl kaum so umfangreich wie es ist. Dafür möchten wir ihnen von ganzem Herzen danken.


Lina

Lina

Atelier Wabi Sabi / Matcharity

Lina ist ein echter Schatz! Und ihre Mochi sind über Landesgrenzen berühmt! Sie versorgt unser Teehaus nicht nur mit diversen mega leckeren Wagashi. Sie arbeitet auch zusammen mit Ning-Ning an der Gestaltung und Zubereitung unserer beliebten Sunday Special Bentos, beliefert uns mit japanischen Speisen und veranstaltet hin und wieder Kochkurze und Workshops in unserem Teehaus. Außerdem ist sie die Ruhe in Person, was bei stressigen Situationen, die leider nicht immer ausbleiben, einfach Gold wert ist! Und als sei das nicht genug — sie ist auch noch Gründerin der Organisation Matcharity, die traditionelle japanische Fest- und Ess-Kultur in Deutschland vermittelt und gleichzeitig auf das Schicksal der Waisenkinder in Fukushima aufmerksam macht und sie mit Spenden unterstützt.


Lina

Michiko

michiko-shida.com

Michiko begleitet unser Teehaus seit seiner Entstehung als kleiner Teeladen und ist die aller erste Keramikerin, die sich einen Stammplatz in unseren Regalen gesichert hat. Ihre Tassen und Schalen werden nicht nur bei uns im Teehaus verwendet und verkauft, sondern gehören auch zu unseren persönlichen Gebrauchsgegenständen im Privaten. Wir lieben jedes einzelne Stück, wie es sich in den Händen anfühlt, welche Bilder es in uns weckt.
Ihr Handwerk erlernte Michiko in Deutschland. Doch Ihr unvergleichlicher Stil, ihre Philosophie, ihre Zuneigung zur Keramik wie auch ihre meditative Art und Weise zu arbeiten, sind japanischen Ursprungs.
Wir freuen uns sehr darüber, Michiko als Künstlerin für unser Teehaus gewonnen zu haben. Und wir freuen uns noch mehr, sie als Freundin in unserem engen Freundeskreis zu haben.


Shohei

Shohei

Yagi Ya

Shohei ist ein sehr außergewöhnlicher Konditor, der die Backkunst wahrlich liebt und lebt. Seine Ausbildung machte er zunächst in Kōbe, Japan, bei einem Konditormeister, welcher selbst in der französischen Patisserie ausgebildet war. Die Richtung in das europäische Konditorhandwerk war somit quasi vorgegeben. Um die Herstellung von Baumkuchen zu erlernen und damit die höchste Stufe des Handwerks zu erklimmen, wagte er schließlich die Ausreise nach Deutschland. Mit Selbstbewusstsein und purem Fleiß machte Shohei den Baumkuchen schon bald zu seiner Spezialität. Mittlerweile führt der Konditormeister seine eigene kleine süße Werkstatt in Mannheim und versorgt unser Teehaus mit vielerlei Süßwaren.
Wir schätzen Shohei als Partner und Freund, seine Professionalität und die Passion, mit der er backt, die Fusion aus Japanisch und Europäisch in all den süßen Teilchen. Es schmeckt einfach grandios!