Dies ist der dritte Post unserer Serie #Icedtea:

  1. 1. Cool Earl – Iced Earl Grey Latte
  2. 2. Summer Honey Jasmine
  3. 3. Peach Milk Oolong Cold Brew

Milk Oolong?

Was es mit der Milch im Oolong auf sich hat (und ob da überhaupt Milch drin ist), kannst du in unserem Post Jin Xuan Oolong nachlesen. TL;DR: Es handelt sich hier um einen besonderen Oolong mit milchähnlichen Eigenschaften, er ist cremig und hat Milchnoten in Aroma und Geschmack.
Heute bereiten wir aus eben diesem Milk Oolong und einigen weiteren Zutaten einen leckeren fruchtigen Eistee!

Was ihr benötigt

Peach Milk Oolong Cold Brew


40 min | 4 Portionen

Milk Oolong Cold Brew

  • 8g Jin Xuan / Milk Oolong (wir verwenden unseren Ali Bear – Ali Shan Jin Xuan Oolong)
  • 750 ml frisches, weiches Wasser (optimales Wasser hat einen pH-Wert zwischen 6 und 7 und einen geringen Calcium- und Magnesiumanteil)

Pfirsichsirup

  • 2 mittelgroße oder 4 kleine Pfirsiche (je rötlicher, desto besser), in Scheiben geschnitten
  • 1/2 – 1 Tasse Zucker
  • eine Tasse Wasser
  • optional 1/2 Teelöffel Zitronensaft

So wird’s gemacht

Schritt 1 – Teeblätter in eine große Glasflasche hinzugeben:

Verwendet etwa 8-10g (2-3 El) Teeblätter à 750ml Wasser. Fast jedes verschließbare Gefäß kann für Cold Brew verwendet werden. Glas- oder Keramikgefäße eignen sich jedoch am besten, um den Tee vor Fremdgerüchen zu schützen. Wir verwenden unsere “Filter- in bottle” Flasche mit integriertem Filter von Hario, da sie für die Cold Brew Zubereitung konzipiert und daher einfach sehr praktisch ist.

Schritt 2 – Flasche mit kaltem Wasser füllen:

Man kann es nicht oft genug betonen: Frisches, weiches Wasser ist entscheidend, um einen optimalen Geschmack zu erhalten. Wir verwenden gefiltertes Wasser für Heißaufgüsse und weiches Mineralwasser (z.B. Volvic naturelle) für Cold Brew. Natürlich könnt ihr auch andere Wassersorten bzw. -marken wählen. Wichtig ist, dass der pH-Wert des Wassers zwischen 6 und 7 liegt und sowohl der Calcium- als auch der Magnesiumanteil möglichst gering wind. Manche Quellen empfehlen, gefiltertes Wasser für Cold Brew zu verwenden. Aufgrund kontroverser Meinungen über die Reinheit des gefilterten Wassers, finden wir, dass Mineralwasser die sichere Wahl für den kalten Aufguss ist. Für heißen Tee ist gefiltertes Wasser in der Regel absolut ausreichend.

Schritt 3 – Flasche verschließen, in den Kühlschrank stellen und warten:

Das ist der schwierigste Part – warten, bis der Tee im Kühlschrank fertig gezogen hat. Je nach Teesorte und persönlichem Geschmack liegt die Ziehdauer zwischen drei bis zehn Stunden. Pro-Tipp: Stellt die Flasche in den Kühlschrank bevor ihr ins Bett geht. Am nächsten Tag könnt ihr den fertigen Tee sofort genießen.

Schritt 4 – Sirup zubereiten:

Pfirsichscheiben, Zucker und Wasser im Topf vermischen und zum Kochen bringen, dann Hitze reduzieren, abdecken und für etwa 25-30 Minuten köcheln lassen.

Abkühlen lassen, die Pfirsichstücke ausfiltern und fertig!

In einer sauberen und gut verschlossenen Flasche sollte der Sirup im Kühlschrank ca. 2-3 Wochen haltbar sein. Nach dem ersten Öffnen sollte er innerhalb einer Woche aufgebraucht werden.

Schritt 5 – Den Tee in ein Glas geben, etwas Pfirsichsirup und Eiswürfel dazugeben und genießen!

Tea cup, cheer up!

Der Autor

Ning-Ning Wang

ITMA Certified Tea Sommelier

Ning-Ning, in Peking geboren und aufgewachsen, trinkt Tee wie Wasser, ihrem Vater gleich. Am liebsten in loser Form, pur und möglichst natürlich.

Teile diesen Post